Das überlegene Kwiggle-Faltrad


"Das Fahren mit dem Kwiggle-Faltrad ist auch über lange Strecken nicht anstrengender als das Fahren mit meinem Smart-E-Bike. Ich bin genauso schnell und die Haltung ist viel entspannter."

Tobias F., München, nach mehr als 6.000 km auf dem Kwiggle.

Der aufrechte Kwiggle-Move :-)

Kwiggle und Fahrer bilden eine dynamische Einheit

Der Fahrer lässt den Lenker locker. Dann wippt das Kwiggle abwechselnd von selbst zur Seite, der Sattel schwingt auf die andere Seite, macht Platz für das nach unten tretende Bein und hebt das Gewicht des Fahrers wieder auf den optimalen Pedaldruckpunkt. So kannst Du schnell (ca. 27 km/h im Video) und ergonomisch optimal fahren. 

Worin das Kwiggle dem gewöhnlichen Fahrrad überlegen ist

Aufrecht fährst Du entspannter und schneller

Warum das so ist?  Der bewegliche Sattel sorgt dafür:

  • Dein Körperschwerpunkt liegt näher am Pedaldruckpunkt. So sparst Du 60% Oberschenkelkraft (F) und bringst trotzdem mehr Körpergewicht (G) und damit mehr Speed auf das Pedal.
  • Dein Rumpf muss nicht in Schräglage gehalten werden.
  • Du stützt Dich gleichmäßig auf Sattel und Pedalen ab. Rücken und Hüfte wippen entspannt im Pedaltakt mit. Der größere Kniewinkel entlastet Dein Knie. 
  • Die Muskeln bewegen sich im natürlichen Zyklus von Spannen und Entspannen. Alle Muskeln arbeiten nur im aeroben Bereich, kein Muskel muss dauerhaft anspannen. Deshalb fährst Du ausdauernder, weniger ermüdend und ohne lästige Schmerzen.

 
Kwigglen spricht die tiefe Rumpfmuskulatur an und ist ein hervorragender Ausdauersport.

Kwiggle im Extrem

Um die Prognosen der Ärzte und Physiotherapeuten in der Praxis zu überprüfen, haben wir Extremtouren mit dem Kwiggle gemacht: Extrem weite Tagestouren und steile Alpenpässe. Dabei haben wir so manche überraschende Erkenntnis gewonnen.

Der Muskeleinsatz beim Fahrrad- und beim Kwiggle-Fahren

Bewege jeden Muskel

Wenn sich Deine Muskeln immer im natürlichen Zyklus von Spannen und Entspannen bewegen, schmerzen sie nicht und können ausdauernd arbeiten. Deswegen ist Gehen so gesund. Probleme entstehen immer dann, wenn der Muskel dauerbelastet ist und keine Entspannung bekommt. Deswegen schmerzt der Rücken und Nackenbereich beim normalen Fahrradfahren nach einer gewissen Zeit, weil die Muskeln das Gewicht des Oberkörpers bzw. Kopfes in Schräglage permanent halten müssen.

Kwigglen ist wie Gehen

Das aufrechte Gehen ist die natürliche Bewegung des Menschen. Die Hüfte wippt und alle Muskeln arbeiten im Zyklus von Anspannung und Entspannung. Das aufrechte Fahren mit dem Kwiggle-Fahrrad kommt dem Gehen sehr nahe. Auch hier wippt die Hüfte im Pedaltakt, Du fährst aufrecht und alle Muskeln bewegen sich.

Kwigglen macht so viel Spaß, weil es so erfrischend natürlich ist. Und es schont dabei sogar noch die Gelenke, weil der schwingende Sattel immer die bewegte Hüfte stützt.

Setze dein Körpergewicht in Geschwindigkeit um.

Beim Radfahren kommst Du mit jedem Pedaltritt vorwärts, weil Du durch den Druck auf das Pedal Dein Körpergewicht etwas aus dem Sattel hebst, so dass Dein Körpergewicht statt auf den Sattel auf das Pedal wirken kann. Je weiter Dein Körperschwerpunkt vom Pedal entfernt ist, desto mehr Oberschenkelkraft musst Du aufbringen, um Gewicht vom Sattel auf das Pedal zu bekommen.

Beim sitzenden Radfahren ist der Körperschwerpunkt weit hinten. Deswegen brauchst Du viel Kraft. Beim aufrechten Fahren mit dem Kwiggle-Fahrrad dagegen bringst Du Dein Gewicht von oben auf das Pedal, so dass Du viel weniger Kraft benötigst und dabei sogar noch viel mehr Gewicht aufs Pedal bringst.

Das allein ist eine Revolution des Fahrradfahrens die Du schon morgen erleben kannst!

Fahre mit dem Kwiggle so schnell wie mit einem 28''-Rad.

Da Du beim Kwigglen einen Großteil von Deinem Körpergewicht auf das Pedal bringst, fährst Du mit dem Kwiggle ähnlich schnell oder sogar schneller als mit Deinem normalen City-Rad. Da Du dabei sogar weniger mit Deinem Oberschenkel arbeiten musst, empfindest Du das Kwigglen leichter als das Radfahren, ähnlich dem Gehen.

Weil beim Kwigglen alle Muskeln in Bewegung sind, kannst Du lange Strecken fahren ohne Muskelschmerzen.  

Und weil sich dabei das Knie nicht so stark beugen muss, werden auch die Kniegelenke geschont. Und der von langen Bürotagen geplagte Rücken kommt wieder in Bewegung.

Kwiggle als Trainingsgerät

Kwigglen bringt die untere Rückenmuskulatur in Bewegung und ist das beste Training für Rücken und Hüfte. Unsere Kunden berichten von Besserungen bei Rückenschmerzen, der Lösung von Hüftblockaden und vielem mehr.

Kwigglen kräftigt auch die Tiefenmuskulatur des Rumpfes. Diese Muskulatur ist besonders wichtig für Deine körperliche Stabilität. Eine gestärkte Tiefenmuskulatur mindert Verletzungsrisiken. 

Wenn Du längere Zeit mit dem Kwiggle schnell, bspw. 28-32 km/h, fährst, bekommst Du bestes Herz-Kreislauftraining. Alle Muskeln arbeiten im aeroben Bereich und der Kreislauf wird optimal beansprucht. Je schneller Du fährst, desto intensiver ist das Training.

Fazit: Das Kwiggle kannst Du als Trainingsgerät für den unteren Rücken, die tiefe Rumpfmuskulatur und den Kreislauf einsetzen. Uns ist keine andere Sportart bekannt, die diese drei wichtigen Trainingsbereiche so optimal anspricht. Mit Deiner Geschwindigkeit bestimmst Du selbst die Trainings-Intensität.


10 Vorteile des Kwiggle-Fahrens im Überblick

  • Höhere Geschwindigkeit bei geringerer Oberschenkelkraft
  • Weniger anstrengend durch aktive Bewegung
  • Keine Anspannungen durch eine gebeugte Haltung
  • Weniger Kniebelastung durch größeren Kniewinkel
  • Der untere Rücken und die Hüfte werden in Bewegung gebracht. Hüft-Blockaden und Verspannungen werden gelöst.
  • Die tiefe Rumpfmuskulatur wird aktiviert. Dadurch wird die Stützmuskulatur des Rumpfes gestärkt.
  • Bestes Herz-Kreislauftraining bei intensivem Fahren.
  • Alle Muskeln bewegen sich im natürlichen Zyklus von Spannen und Entspannen. Alle Muskeln arbeiten nur im aeroben Bereich, kein Muskel muss dauerhaft anspannen.
  • Du fährst ausdauernder, weniger ermüdend und ohne lästige Schmerzen.
  • Diese natürliche Kwiggle-Bewegung macht viel Spaß.